*Rezension* Das Bee-Team – Alexander Ruth

5
(2)

[Werbung / Rezensionsexemplar / mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links.]

Autor: Alexander Ruth
Titel: Das Bee-Team
Originaltitel:
Verlag: Selfpublisher
Erschienen: 2019
ISBN-13: 9783982152004
Seiten: 239
Einband: Taschenbuch
Serie:

Kauflinks: Amazon*, buecher.de*, Thalia*

Das Bee-Team
Buchrezensionen

[Der sechsjährige Oskar und seine vierjährige Schwester Romy aus dem Tumbawunda-Tal machen im Frühjahr eine schreckliche Entdeckung: Nirgends summt es, nirgends brummt es. Sind die Wildbienen im Garten etwas nicht mehr da? Und auch sonst stimmt irgendetwas nicht. Es sind viel weniger Vögel im Garten, weniger Hasen auf dem Feld. Was ist denn da los in der Natur? Nachdenklich gehen sie abends zu Bett. Doch die Wildbienen und die Tiere gehen ihnen nicht mehr aus dem Kopf. Kurz vor dem Einschlafen passiert es: Im Halbschlaf sprechen sie in Angst um Hummeln, Eichhörnchen, Igel und Co. den magischen Code aus… und rufen das Bee-Team! Ruckzuck sind Oskar und Romy mittendrin: Gemeinsam mit den Ninjas der „Fantastic Ten“ und der pinken Eisprinzessinnen-Gang dreht das Bee-Team das gesamte Tumbawunda-Tal einmal um. Doch wird es reichen, um alle zu retten? Am Ende steht nicht nur das Tumbawunda-Tal Kopf, … sondern die gesamte Welt.]

Klappentext Amazon

Meine Meinung zu Das Bee-Team

Das Cover ist wunderbar quietschig Bunt. Meine Tochter hat sich allein deswegen schon gefreut, dass sie das Buch bekommen hat. Thematisch und sprachlich wäre das Buch auch gut für Erstleser bzw. Leseanfänger geeignet, allerdings ist die Schrift dafür zu klein, sodass ich Marie das Buch vorgelesen habe.

Der Inhalt war sehr überraschend. Vom Klappentext her hätte ich eine Fantasygeschichte für Kinder erwartet. Jedoch ist dieses Buch sehr stark an der Realität orientiert. An der traurigen Realität muss ich dazu sagen. Die paralellen waren auch für meine Tochter sofort erkennbar und wir mussten auch gelegentlich unterbrechen, da es sie sehr traurig gemacht hat.

Wir befinden uns im Tumbawunda-Tal, welches auch mein Nachbarort hätte sein können. Die Geschichte wird hier zuerst aus der Sicht der Tiere erzählt, welche aus dem Winterschlaf erwachen und der traurigen Wahrheit ins Auge blicken: dem Artensterben. Denn es haben wieder viele nicht über den Winter geschafft.

Die Kinder des Tumbawunda-Tals möchten dies nicht hinnehmen und richten einen Wunsch an das Universum, welcher erhört wird. Ab diesem Zeitpunkt beginnen sie das Tal, mithilfe von Kreativität, Magie und den Tieren zu retten.

Da das Buch für Kinder geschrieben ist, wird alles sehr bildlich und detailliert (auch bunt) beschrieben. Doch auch für mich als vorlesende Mama war das Buch ein wahrer Genuss und die Zeit verflog beim Lesen.

Den Ernst der Lage hat meine Tochter sehr gut am Buch erkennen können und es hat sie sehr nachdenklich gestimmt. Für eine spätere Klasse würde ich das Buch daher auch als Lektüre für den Deutschunterricht empfehlen.

Mein Fazit zu Das Bee-Team:

Ich halte Das Bee-Team für eine wertvolle Lektüre für Kinder ab 8-10 Jahre. Wir waren noch etwas Jung dafür, aber Marie hat es trotzdem gut verstanden. Es wird auf fesselnde Weise vermittelt, dass sich etwas ändern muss und hier die Zukunft in der Fantasie und Kreativität unserer Kinder liegt! Selten habe ich ein Buch gelesen, in dem unsere reale Welt so gut in Fantasy eingepackt wurde.

Ich hoffe die Rezi hilft euch weiter.

Eure Christina
von Marie and Me

P.S: Weitere Buchrezensionen findet ihr HIER.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.