*Rezension* Knochenfeuer – Jenny Pieper

0
(0)

[Werbung unbezahlt / Exemplar ist selbstgekauft / mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links.]

Autor: Jenny Pieper
Titel: Knochenfeuer
Originaltitel:
Verlag: Drachenmond Verlag
Erschienen: 2020
ISBN-13: 978-3-95991-511-3
Seiten: 419
Einband: Softcover
Serie:

Kauflinks: Drachenmond Verlag, Amazon*, buecher.de*, Thalia*

Knochenfeuer

[Ein Mädchen, in dem das Feuer des Sommerdrachen lodert.
Ein Junge, der die Welt nur aus Geschichten kennt.

Mit Ihren goldenen Augen unterscheidet sich Kindra von den nichtmagischen Bewohnern des Gezeitenreiches. Die Magie, die in ihrem Körper schlummert, gefährdet ihr Leben: Die Einwohner der benachbarten Eisendynastie jagen sie, gieren nach der Kraft, die die Magier durch sie erlangen können. Kurz nach ihrem 18. Geburtstag wird Kindra aus ihrem Dorf entführt und muss sich ihrem ärgsten Feind entgegenstellen – der eisernen Königsfamilie.

Ihre große Liebe, Saki, bleibt zwischen den Trümmern seiner Heimat zurück und trifft eine gefährliche Entscheidung. In einer Welt, in der die Drachen verschwunden sind und die Magie verblasst, suchen sie nach einem Weg zusammen zu sein. Werden sie einander finden – oder sich bei dem Versuch selbst verlieren?]

Klappentext Drachenmond Verlag

Meine Meinung zu Knochenfeuer:

Für diese Rezi habe ich tatsächlich einige Zeit verstreichen lassen, aber lest selbst:

Zuerst: Dieses Cover ist einfach nur schön! Ich habe für die Abbildung des Covers in meinen Social Media Accounts mit verschiedenen Lichteinstellungen experimentiert und im Halbdunkel sieht es tatsächlich aus, als würde es leicht glimmen. Dabei ist es auch noch auf den Punkt getroffen, denn die Tränen und das goldene Auge werden eine wichtige zentrale Rolle spielen.

Die Geschichte ist aus zwei Perspektiven geschrieben. So reisen wir mit Saki durch die Eisendynastie und begleiten Kindra auf Ihrer lebenslangen Flucht, denn: Freiheit! Nichts wünscht sich Kindra mehr. Sie ist in Ihrer Welt etwas besonderes und das bedeutet in Ihrem Fall leider nichts Gutes. Zusammen mit Ihren Gefährten Nova und Kork wird sie gejagt. Sie findet kein sicheres Plätzchen und neigt so dazu, jeden Glücksmoment fast panisch in Ihren Gedanken festzuhalten. Saki wiederum lebte das genaue Gegenteil, bis zu einem schicksalshaften Morgen. Und so beginnt die Reise einer verzweifelten Liebe.

Die beiden Hauptcharaktere machen eine beeindruckende Reise durch und entwickeln sich zu starken und festen Persönlichkeiten. Aber auch die Nebencharaktere sind alle sehr detailliert ausgearbeitet und könnten unterschiedlicher nicht sein. Irgendwie sind sie mir alle ans Herz gewachsen. Jeder auf seine eigene, teilweise verschrobene, Art.

Die Autorin Jenny Pieper hat eine Gabe, Emotionen genau im richtigen Moment wechseln zu lassen. Wir rutschen von Glückseligkeit in tiefe Trauer um in lähmender Angst anzukommen, um dann neuen Mut zu finden. Dabei Reisen wir durch eine Welt, die bis ins letzte Detail durchdacht und beschrieben ist. Das Kopfkino sollte man allerdings manchmal besser ausstellen.

Abschließend kann ich sagen: Zu jeder Zeit hatte ich das Gefühl, unbedingt noch mehr lesen zu müssen und so war der Roman leider viel zu schnell aus.

Mein Fazit zu Knochenfeuer:

Bis auf Kindras etwas (gut ok: verständliche) depressive Stimmung und ihren Drang zur Nostalgie, gefiel mir das Buch sehr gut. Spannung, Trauer, Wut, Hilflosigkeit und noch viel mehr Emotionen wechselten sich schnell ab und haben die Geschichte so vorangetrieben, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte.

Ich hoffe die Rezi hilft euch weiter.

Eure Christina
von Marie and Me

P.S: Alle Rezensionen zur Challenge findet ihr HIER. Weitere Buchrezensionen findet ihr HIER.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.