*Rezension* Warrior und Peace 1 Götterblut – Stella A. Tack

0
(0)

[Werbung unbezahlt / Exemplar ist selbstgekauft / mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links.]

Autor: Stella A. Tack
Titel: Warrior und Peace 1 Göttliches Blut
Originaltitel:
Verlag: Drachenmond Verlag
Erschienen: 2018
ISBN-13: 978-3959914611
Seiten: 480
Einband: Softcover
Serie: Warrior & Peace

Kauflinks: Drachenmond Verlag, Amazon*, buecher.de*, Thalia*

Warrior und Peace 1

Es gibt fünf Dinge,
die du wissen solltest,
bevor du dieses Buch liest. 1. Mein Name ist Warrior Pandemos.
2. Ich bin die Tochter der größenwahnsinnigen Götter Hades und Aphrodite.
3. Ich wurde mit einem Gendefekt geboren, der sich Medusa-Effekt nennt. Soll heißen? Sieh mich an und du verlierst den Verstand!
4. Obwohl ich im Gegensatz zu meinen Eltern menschlich bin, passieren in letzter Zeit ziemlich schräge Dinge. Ich meine, ist es normal plötzlich silbern zu bluten? Stimmen im Kopf zu hören? Oder von einem Baum aufgespießt zu werden, ohne dabei … na ja, draufzugehen?
5. Tja, und schließlich bin ich in der Hölle einem Gefängnisflüchtigen über den Weg gelaufen. Sein Name ist Peace. (Sohn des Zeus/ arroganter Arsch/ verboten heiß/ seelenlos …) Er versucht mit einem absolut hirnrissigen Plan die Götter aus dem Olymp zu stürzen.

Und ich?
Ich werde ihm dabei helfen.

Klappentext Drachenmond Verlag

Meine Meinung zu Warrior und Peace 1

Zu diesem Buch kann ich nur sagen: Absolut herrlich Lustig! Der Roman hat genau meinen Humor getroffen und meine Rezi möchte ich daher auch nicht unnötig in die Länge ziehen.

Wir bewegen uns einmal quer durch die griechische Mythologie. Warrior ist eine Göttertochter und als solche nimmt sie uns mit in die Bürokratie des „neuen und umstrukturierten Olymp und Limbus“. Die paralellen zu unserer realen Welt sind dabei einfach nur herrlich!

Ich frage mich, ob das Schreiben des Buchs genauso viel Spaß gemacht hat, wie das Lesen? Und wie einem soviel Klamauk einfallen kann? 🙂

Der Schreibstil ist schnell, hat viele kurze Sätze und ist einfach nur Lustig, aber trotzdem detailliert. Da wir aus der Sicht von Warrior die Geschichte erleben dürfen, hat das Buch einen großen Erzählcharakter.

Es gibt eine vielzahl an Charakteren, die Warrior während Teil 1 begleiten. Hier habe ich mal kurz den Überblick verloren, was allerdings nicht so schlimm war, da die „wichtigen“ Nebencharaktere immer wieder zurückkehren.

Mein Fazit zu Warrior und Peace 1:

Den zweiten Band habe ich direkt bestellt und werde ich auch demnächst anpacken. Der Humor tut wirklich gut!

Ich hoffe die Rezi hilft euch weiter.

Eure Christina
von Marie and Me

P.S: Alle Rezensionen zur Challenge findet ihr HIER. Weitere Buchrezensionen findet ihr HIER.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.