Wolle kommt von Wollen

Wolle kommt von Wollen – eine satirische Ausrede (oder doch nicht?) Wir kennen das doch alle. Unser Wollvorrat ist eigentlich schon so groß das wir dies alles in einem Leben gar nicht mehr alles verarbeiten können. Aber dann sehen wir da wieder eine Färbung, einen Bobbel oder ein Knäul das muss es dann sein und da sowas ja nicht einzeln gekauft werden kann fallen Ruck Zuck noch ein zwei , zehn weitere in den Einkaufskorb…

Wolle kommt von Wollen – Glückseeligkeit eines Wollsüchtigen

Ja es macht uns ja auch glücklich und es ist ja auch schön die Auswahl zu haben und immer das richtige für das nächste Projekt in der Hand zu haben. Gut es ist nicht immer das richtige für da nächste Projekt was wir dann haben, meistens brauchen wir für das nächste etwas anders… eigentlich immer.

Aber egal! Man kann nie genug Wolle zuhause haben. Das schlimme ist dann wenn sich dies nicht nur auf Wolle bezieht sondern das ganze etwas ausartet im Hobby.

Auch anderes Handarbeitszubehör tritt in Rudeln auf 😉

Ich für meinen Teil kann gar nicht genug Garnschalen haben, die sind aber auch toll. Ich habe da nur so was vernünftiges zuhause sitzen, da kommt dann immer du hast doch schon so viele du brauchst die doch gar nicht. (O-Ton bei allem, sei es Wolle, Nadeln oder Schalen. Obwohl bei den Schalen kommt dann gerne auch noch: „Da kannst Du doch auch eine Tupperdose nehmen“ Gut das war im Scherz *lach*) und da haben wir es wieder, brauchen tun wir das natürlich nicht, wir wollen es gerne haben. Daher Wolle kommt von wollen und das ist bei allen Dingen so.

Stricknadeln, die braucht man einfach immer, und so manche Nadelstärke muss man einfach mehrmals haben. Ich habe ja auch so meine Lieblings-Nadelstärken mit denen ich Arbeite, geht euch das nicht auch so. Bei mir ist es 3 bzw. 3,5. Egal ob beim Häkeln oder beim Stricken. So kommt es dann auch das ich in den Stärken bestimmt immer um die 5-6 Nadeln habe. Die sind dann oftmals auch gleichzeitig im Einsatz. Das Thema hatten wir ja schon mal mit den Ufo ́s …

Es ist einfach unser Hobby und ja es kann schon mal etwas eskalieren. Auf einem Wollfest oder einer Messe, kann ich nicht einfach nur bummeln und schauen und nichts kaufen. Nein das ist ja ganz falsch, da muss hemmungslos geshoppt werden. Ich gehe daher auch lieber mit gleich gesinnten auf ein solches als mit der besseren Hälfte. Wir unterstützendes dann immer so schön mit Sprüchen wie: „Wenn du den Strang nicht kaufst nehme ich den!“ Oder „Oh!!! (Ausruf der totalen Verzückung) Fühl mal, wie weich der hier ist und erst die Farbe, genau deins.“ Ja da freu ich mich auch schon wieder sehr drauf wenn das endlich losgeht.

Wolle kommt von Wollen

So ich habe mich also geoutet als totaler Wolloholica, in diesem Sinne geh ich jetzt Wolle kuscheln und im Vorrat Baden.

In diesem Sinne

Euer Sven
von Sonjizu Wolldesign

P.S: Alle Kolumnen von Sven findet ihr in der Kategorie Yarntastisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.