*Rezension* Schicksalskämpfer (Bd. 2) – Andreas Suchanek

0
(0)

[Werbung unbezahlt / Exemplar ist selbstgekauft / mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links.]

Autor: Andreas Suchanek
Titel: Schicksalskämpfer (Band 2)
Originaltitel:
Verlag: Drachenmond Verlag GmbH
Erschienen: 2019
ISBN-13: 978-3-95991-692-9
Seiten: 295
Einband: Softcover
Serie: Die 12 Häuser der Magie

Kauflinks: Drachenmond Verlag, Amazon*, buecher.de*, Thalia*

Schicksalskämpfer

[Das Leben von Nicholas Ashton liegt in Trümmern. Gejagt von ihren Feinden, haben Liz und Nic im letzten Augenblick das sichere Haus erreicht. Von Jane und Matt fehlt jedoch weiterhin jede Spur. Der Fluch des Dämons scheint sich zu erfüllen, die Intrige ging auf.

Ist ein zweites Regnum noch aufzuhalten? Nic und Liz setzen alles daran, unter schwierigen Bedingungen gegen ihre Feinde zu bestehen. Da erfährt nic eine grauenvolle Wahrheit und das Schicksal schlägt erneut zu.

Klappentext Drachenmond Verlag

Meine Meinung zu Schicksalskämpfer:

Mit Band 1 hatte ich sehr zu kämpfen, doch da es einen ganz fiesen Cliffhanger gab, hat Band 2 von mir eine zweite Chance bekommen. Und ich habe es nicht bereut.

Ich gebe zu, nach Band 1 dachte ich mir: nein, von diesem Autor kaufst du keine Bücher mehr. Der Schreibstil von Andreas Suchanek ist sehr schnell (ein anderes Wort fällt mir dazu nicht ein.) Es folgen Dialoge und Schlüsselszenen im Lauffeuer. Manchmal wirkt es etwas abgehackt.

Band 2 hat dies aber mit einer fast epischen Story mehr als wett gemacht. Es gab einige offene Fragen im ersten Teil, was mich sehr gestört hat, da man nicht sofort erkennen konnte, dass dies für die Trilogie so gedacht war. Mittlerweile weiß ich, dass dies zum Stil des Autors gehört und ein großteil der Fragen werden auch im zweiten Teil aufgeklärt.

Nics Nebencharaktere bekommen zum Glück etwas mehr Raum und dürfen sich auch entfalten. Ebenso gibt es rund um Nic einige erstaunliche Wendungen, die ich nicht vorhergesehen habe, aber so ging es ihm ja auch 😉 Das Buch endet wieder in einem Cliffhanger und wieder bange ich mit den Charakteren.

Am Ende des Buchs fand ich ein kleines Glossar der Zauber, welches ich leider erst am zum Schluss entdeckte. Dies wäre mMn vorne besser platziert gewesen, da ich mich doch nicht mehr an alles erinnern konnte. Wer also diese Rezi hier liest und auch ein eher schlechtes Gedächtnis hat: Blättert zu Seite 274, dort wird euch geholfen!

Ein zusätzlicher Bonuspunkt ist die einheitliche Buchgröße und zusammenpassende Cover. So stelle ich sie mir gerne ins Regal. Das, zum Buch passend gelieferte, Lesezeichen hat mir einmal mehr gute Dienste geleistet und darf nun im Buch schlafen. Der Drachenmond Verlag kristallisiert sich hier zu einem meiner Lieblingsverlage heraus.

Mein Fazit zu Schicksalskämpfer:

Manchmal, so wie hier, lohnt es sich einen zweiten Band zu kaufen. Schicksalskämpfer hat mich vollends überzeugt und ich fiebere Band zwei entgegen!

P.S: Alle Rezensionen zur Challenge findet ihr HIER. Weitere Buchrezensionen findet ihr HIER.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.