*Rezension* The Loop – Ben Oliver

0
(0)

[Werbung unbezahlt / Exemplar ist selbstgekauft / mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links.]

Autor: Ben Oliver
Titel: The Loop
Originaltitel: The Loop
Verlag: Carlsen
Erschienen: 2020
ASIN: 978-3-646-93043-6
Seiten: 400
Einband: Taschenbuch
Serie: Das Ende der Menschlichkeit

Kauflinks: Carlsen Verlag, Amazon*, buecher.de*, Thalia*

The Loop

[Jeder Tag im Loop ist die Hölle. Seit zwei Jahren sitzt Luka im Hightech-Jugendgefängnis und wartet auf seine Exekution. Eingesperrt in einer dunklen Zelle, lässt er einmal am Tag die schmerzhafte Energie-Ernte über sich ergehen, die ihm jegliche Kraft raubt. Die immergleiche Routine zerrt an seinen Nerven – bis sich alles ändert. Wachen verschwinden, Insassen nehmen sich das Leben, ein Ausbruch aus dem Loop scheint nun möglich. Doch Gerüchten zufolge kursiert draußen ein Virus, das Menschen in Killermaschinen verwandelt. Und plötzlich ist ungewiss, wo die größere Gefahr lauert …]

Klappentext Carlsen Verlag

Meine Meinung zu The Loop:

The Loop habe ich schon im Februar im Rahmen des Carlsen Buchclubs gelesen und puh… ich wusste sehr lange nicht, wie ich meine Meinung dazu verfassen soll.

Dieser Thriller war gleichzeitig meine erste Dystopie. Irgendwie fällt es mir schwer, das Buch jetzt direkt in eine der beiden Kategorien einzuordnen. Es ist Spannend, Packend, Brutal und so Einfallsreich, wie ich schon lange keine Geschichte mehr erlebt habe. Und doch gleichzeitig so erschreckend, dass ich vor diesem Szenario Angst bekommen könnte.

Wir starten mit Luka in einem Jugendgefängnis. Aber dieses ist kein gewöhnliches Gefängnis. Es ist das Modernste und Sicherste, welches existiert. Und gleichzeitig das Grausamste. Wir durchleben mit Luka eine „Energie-Ernte“ und erleben, wie seine Freunde nach grausamen Experimenten zugrunde gehen. Doch Plötzlich ändert sich die eintönige Routine im Loop. Es gibt technische Probleme und die Wachen verschwinden. Plötzlich kann Luka sich frei bewegen, was ihn aber nicht unbedingt rettet, denn auch außerhalb seiner Zelle ist ihm nicht jeder Gefangene wohlgesonnen.

Zusammen mit einer kleinen Schar an Mitstreitern gelingt ihm die Flucht, doch draußen herrscht ein apokalyptisches Endzeitszenario. Nun muss Luke seine kleine Gruppe führen und seine Familie finden…

Dieser Thriller war so unglaublich packend und schnell geschrieben, dass ich mich nicht an die Leseabschnitte des Buchclubs gehalten habe und doch im Nachgang in ein Loch gefallen bin. Ich war so gehyped von der Geschichte, dass ich bis jetzt nicht meine Meinung dazu aufschreiben konnte.

Mein Fazit zu The Loop:

Für mich ein klares Jahreshighlight 2021. Dieses Buch hat mich beschäftigt. Es zeigt Gefahren auf, die ich mir vorstellen konnte. (Und ich bin kein Verschwörungstheoretiker.) Den zweiten Teil kann ich kaum erwarten, da der Cliffhanger echt fies war.

Ich hoffe die Rezi hilft euch weiter.

Eure Christina
von Marie and Me

P.S: Weitere Buchrezensionen findet ihr HIER. Alle Beiträge zur Carlsen Challenge 2021 findet ihr HIER.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.